3 einfache Wege zu mehr Innovationserfolg

/, Growth by Innovation, Innovation, Innovationskultur/3 einfache Wege zu mehr Innovationserfolg

3 einfache Wege zu mehr Innovationserfolg

Siemens macht es. 3M macht es. Vaillant macht es und BMW natürlich auch. Auch viele andere Firmen machen es: Sie veranstalten regelmäßig Innovationsworkshops um ihre Wettbewerbsfähigkeit durch neue Produkte und Services zu stärken.

Freiräume schaffen für mehr Innovationserfolge

„Before you begin to accelerate an organization, you have to take the brakes off“

Jake Welsh, ehem. CEO von General Electrics

Kreative und bahnbrechende Ideen funktionieren nur dann, wenn auch ausreichend Freiräume geschaffen werden um diese umzusetzen. So hilft es nicht nur gute Ideen zu haben, viel wichtiger ist auch deren erfolgreiche Umsetzung. Doch hier blockieren meist starre Strukturen, lange Entscheidungswege, sonstige personelle Barrieren und hohe Kontrollen durch Vorgesetzte.
Wie Jake Welsh bereits betonte, ist es zunächst wichtiger diese Barrieren aus dem Weg zu räumen, damit sich Ideen entwickeln und umsetzen lassen. Erst danach sollte man an Innovationsworkshops denken.

3 schnelle Wege für mehr Innovationserfolge

Gut, es gibt Konzepte wie die 15% Regel von 3M oder die 20% Regel von Google, aber diese funktionieren nicht immer und viele Unternehmen trauen sich da auch nicht drüber. Dabei gibt es auch andere Möglichkeiten Innovationen zu fördern.

1.) Eigeninitiative schaffen durch Neugier

Mitarbeiter mit hoher Neugier und Motivation bündeln ihre Energien anders. So schaffen sie mehr in gleicher Zeit. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter neugierig zu sein. Lassen Sie sie an neuen Themen arbeiten, neue Einblicke bekommen und steigern Sie so ihre Motivation.

2.) An Kindern orientieren

Haben Sie Kinder? Können Sie sich daran erinnern wie diese zu laufen begonnen haben? Sind Ihre Kinder gleich gelaufen oder doch auch einige Male gescheitert? Aber Kinder stehen wieder auf. Immer wieder und probieren es erneut. Oder ein Kind, dass voller Begeisterung ein Auto malt. Ja, das Auto wird vielleicht nicht so schön, aber egal. Sie malen ein Auto und sie schaffen es auch.
Dieses Denken unterstützt auch jede Innovationskultur. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter neue Wege ausprobieren.

3.) U-Boot Projekte ermöglichen

Wenn Ihre Mitarbeiter motiviert und neugierig sind, werden erste Ideen entstehen. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern diese Ideen als U-Boote weiterzuverfolgen. Viele erfolgreiche Ideen laufen unter dem Radarschirm. Nehmen Sie das Beispiel der Post-its, das ich in einem früheren Blogbeitrag beschrieben habe.
Motivierte und neugierige Mitarbeiter können so der Schlüssel zu Ihrem Innovationserfolg sein.