Gestärkt aus der Krise – Wie verdienen wir morgen unser Geld?

Maßnahmenentwicklung für Unternehmen, die gestärkt aus der Krise hervorgehen möchten

Vereinbaren Sie jetzt Ihr individuelles Beratungsgespräch

Covid-19 fordert jede Branche und jedes Unternehmen. Nichts ist mehr sicher, schon gar nicht die Fortsetzung des Erfolges der letzten Jahre. Viele Unternehmen mussten ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken oder gar ganz kündigen. Fördergelder lassen zum Teil lange auf sich warten. Stundungen und Ratenzahlungen verschieben das Problem nur um wenige Wochen und Monate.

“In jeder Krise liegt eine Chance” ist nur für wenige ein tägliches Mantra geworden. Vielmehr kämpfen Unternehmen mit der täglichen Herausforderung der Krise. Die zentralen Fragen lauten “Wie sichern wir unseren Standort?” oder “Wie verdienen wir morgen Geld?”

Die Krise hat jedoch nicht nur Verlierer, sondern auch Gewinner. Und diese gibt es auch in jeder Branche. Mehr dazu habe ich bereits in meinem Blogbeitrag dazu verfasst.

Amazon verzeichnet einen Rekordumsatz. Auch Google verkauft mehr Werbeanzeigen als je zuvor. Doch warum schaffen es diese Unternehmen und andere nicht? Was machen diese Unternehmen anders? Wie kann ein lokaler Handel vom selben Kuchen naschen wie Amazon? Einfach einen Onlineshop einzurichten wird wohl nicht ausreichen. Vielmehr braucht es Maßnahmen, die zum Unternehmen und vor allem zum Kunden passen.

Unternehmen stehen vor zwei großen Herausforderungen:

  • Einerseits geht es um die schnelle Sicherung des Standortes, der eigenen Liquidität und des operativen Geschäftes – trotz Kurzarbeit und Telearbeit.
  • Andererseits geht es um die Zukunft des Unternehmens und die Frage: “Wie verdienen wir morgen Geld?”

Maßnahmenentwicklung für die Nach-Corona-Zeit

Die Welt nach Corona wird anders aussehen, als vor Corona. Nicht umsonst spricht man schon von einer neuen Zeitrechnung – vor Corona und nach Corona.

  • Aber wie verändert sich die Welt wirklich?
  • Werden wir auch danach noch nahezu alles onine machen oder sind wir froh, wenn wir wieder in der realen Welt arbeiten und einkaufen dürfen?
  • Werden Kunden Geld ausgeben oder doch eher zuhause horten – für schlechte Zeiten?
  • Welche neuen Geschäftsmodelle werden sich nachhaltig verankern?
  • Wie stellen Unternehmen den schnell vollzogenen Produktwechsel (von Sitzbezügen zu Atemschutzmasken) wieder zurück?
  • Macht es Sinn weiterhin in Elektromobilität zu investieren?
  • Mit welchem Geschäftsmodell verdienen wir morgen unser Geld?

Wie können Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen? Mehrere Ansätze zur Entwicklung von neuen Maßnahmen

Kurzfristige Maßnahmen für Unternehmen

In erster Linie geht es um die Sicherstellung der Liquidität und des Standortes. Vermeiden Sie unnötige Ausgaben und prüfen Sie kurzfristige Einnahmequellen.

Viele Firmen haben Prozesse, die schon lange nicht mehr optimal laufen, die möglicherweise auch ineffizient sind. Vielleicht haben Sie auch schon den ein oder kleinen Fehler an Ihrem Produkt oder Ihrem Service erkannt? Dann räumen Sie jetzt auf und entwickeln Sie konkrete Maßnahmen, die Sie jetzt dabei helfen effizienter und besser zu werden.

Fragen Sie sich:

  • Welche Ausgaben können wir vorübergehend minimieren?
  • Welche neuen Einkünfte ergeben sich schnell? Welche Fördermöglichkeiten könnten wir nutzen?
  • Welche Prozesse wollten wir schon lange neu gestalten oder optimieren?
  • Welche Reklamationen und welches Kundenfeedback zu unseren Produkten und Services könnten wir nutzen, um besser zu werden?

Maßnahmen auf Strategie-Ebene

Die Krise ist auch eine Chance zur Neuorientierung. Viele Beispiele zeigen, dass schwer angeschlagene Geschäfte mit Mut eine Veränderung des Geschäftsmodells und damit der Strategie geschafft haben. Eines der bekanntesten Beispiele aus Österreich ist wohl der Schokoladenerzeuger Zotter. Nach seiner Pleite mit Konditoreien in der Steiermark, hat er sich komplett neu erfunden und liefert heute seine einzigartigen Schokoladen in die ganze Welt.

Fragen Sie sich:

  • Welche Vision verfolgt ihr Unternehmen? Was ist das WARUM Ihres Unternehmens?
  • Wofür möchten Sie 2025 berühmt sein (Zeitraum kann angepasst werden)
  • Woran erkennen Sie, dass Sie dieses Zielbild erreicht haben?
  • Mit welchen Maßnahmen können Sie dieses Ziel erreichen?
  • Welche Maßnahmen führen Sie zum Ziel?

Maßnahmen auf Geschäftsmodell-Ebene

Es gibt die Gewinner der aktuellen Situation. Es sind Unternehmen, die schnell neue Bedarfe festgestellt und ihre Produktion, das Netzwerk, als auch das Geschäftsmodell darauf adaptiert haben. Der Automobilhersteller Seat beispielsweise hat schnell reagiert und innerhalb weniger Tage Bauteile für Beatmungsgeräte entwickelt und die Produktion angepasst. Der Seat Manager hätte ein solch agiles Vorgehen nie für möglich gehalten und ist selbst überrascht. Lesen Sie das Interview in der Zeit. 

Fragen Sie sich:

  • Welche Branchen zählen aktuell zu den systemrelevanten Bereichen? Z.B. Telekommunikation, Software & IT, Lebensmittelproduzenten, Telemedizin, Lebensmittelhandel, FinTechs etc.
  • Für wen in diesen Bereichen könnten wir Wert schaffen? Wer wird heute noch „vergessen“? Beispielsweise habe ich aus dem Krankenhausumfeld gehört, dass zwar Ärzte und Pflegepersonal mit Ausrüstungen versorgt werden, dabei jedoch das Verwaltungspersonal außen vor gelassen wird.
  • Stichwort Telemedizin: Sind es die Ärzte, die Plattformen wie iHealth, docsy oder andere nutzen oder sind es die Plattformbetreiber? Möglicherweise Kliniken oder Krankenversicherungen? Wen genau könnten Sie beliefern?
  • Welche Probleme und Herausforderungen hat dieser Personenkreis?
  • Was bereitet diesem Personenkreis Kopfzerbrechen? Wie z.b. fehlender Schutz, Angst vor Infizierung, Angst davor die Zutrittsbeschränkungen nicht überwachen zu können, Angst vor finanziellen Strafen
  • Wie können wir diese systemrelevanten Bereiche mit unseren Leistungen und Kernkompetenzen unterstützen? Sind es fehlende Schutzausrüstungen? Sind es Zugangsbeschränkungen in Supermärkten, die mittels schnell entwickelter Ampelsysteme unterstützt werden?
  • Wie erzeugen wir einen Mehrwert? Wie lässt sich Geld verdienen?
  • Was genau können Sie nun anbieten? Welche Ihrer Kernkompetenzen könnten die Probleme der Kunden lösen? Sind es fehlende Schutzausrüstungen? Sind es Zugangsbeschränkungen in Supermärkten, die mittels schnell entwickelter Ampelsysteme unterstützt werden?
  • Wie könnten wir mit unseren bestehenden Leistungen Mehrwert schaffen?
  • Wie können Sie ein Erlebnis schaffen? Beispielsweise als stationärer Handel: Welche Maßnahmen können Sie setzen, um für Ihre Kunden attraktiv zu sein? Wie binden Sie Ihre Kunden an Ihr Geschäft trotz Ausgangsbeschränkungen? Wie schaffen Sie ein offline und online Erlebnis?
Ja, ich will jetzt die Zukunft gestalten!

Maßnahmenentwicklung für die Nach-Corona-Zeit

Möchten Sie den entscheidende Schritt vorau sein? Möchten Sie Ihren Standort und Ihre Arbeitsplätze sichern? Möchten Sie auch morgen noch Geld verdienen?

Wir gehen den Weg mit Ihnen.

Maßnahmen für eine erfolgreiche Zukunft

Systematisch den entscheidenden Schritt voraus sein

Sichern Sie sich jetzt Ihren individuellen Beratungstermin!
Bianca Prommer ist Agile Coach und Scrum Master