Vom 7.12. bis 11.12. veranstalte ich den ersten Online-Minikurs zum Thema “Widerstände im Change erfolgreich abbauen”. Seit einigen Tagen poste ich dazu auch regelmäßig in den sozialen Medien. Mittlerweile nehmen 50 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen – vom Nonprofit bis zum Industriekonzern – teil. Doch einige zögern noch und stellen mir Fragen rund um den kostenlosen Kurs. In diesem Blogbeitrag gehe ich auf die wichtigsten Fragen ein und erzähle dir, warum du diesen Online-Minikurs auf keinen Fall versäumen solltest.

Die häufigsten Fragen zum kostenlosen Minikurs “Widerstände im Change erfolgreich abbauen”

Bestimmt hast du schon Erfahrungen mit Change-Projekten gemacht, vielleicht gute, aber wohl großteils schlechte. Egal wie ein Veränderungsprojekt im Unternehmen läuft, es könnte besser gehen. Das zeigen auch diverse Studien, wie auch jene von Mutaree. Dieses Unternehmen misst jedes Jahr den Erfolg von Changeprojekten. Im letzten Report fielen 77% aller Change-Projekte durch.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Ich habe erst vor kurzem wieder eine Umfrage in meinem Netzwerk zu diesem Thema gestartet. Die Antworten fielen nahezu ident aus:

  • Kein klares Ziel
  • Zu wenig Kommunikation
  • Keine klaren Verhaltensempfehlungen
  • Unzureichende Kompetenz
  • Konflikte und Widerstände, die ignoriert werden
  • Überforderung durch zu viele Change Projekte

Viel zu viel läuft falsch. Was kannst du in deinen Change-Projekten erkennen? Welche Herausforderungen gibt es?

Das ist auch meine Motivation diesen kostenlosen Minikurs zu machen. Schau dir gerne auch das Video an, indem ich dir erzähle worum es genau geht.

Oder lieber als Audio?

Kostenlose 5-Tage “Widerstände im Change erfolgreich abbauen” Workshop-Reihe

Wie gehe ich mit Widerständen im Change um? Wie nehme ich alle in der Veränderung mit?

Stellst du dir diese Fragen auch regelmäßig in deinem Projekt?

Dann melde dich gleich zur kostenlosen 5-Tage „Widerstände im Change erfolgreich abbauen“ Workshop-Reihe an. Ab dem 25. Jänner bekommst du täglich eine Aufgabe, um Bedenken im Change zu erkennen, zu hinterfragen und konstruktiv zu lösen.

Sichere dir gleich jetzt deinen Platz, indem du auf Mehr dazu klickst und dich anmeldest.

Diese kostenlose Workshop-Reihe ist für dich richtig, wenn du…

  • … Change Projekte und Change Prozesse konzeptionierst, initiierst und umsetzt.

  • … Ängste und Bedenken ernst nehmen möchtest, um möglichst viele gut in der Veränderung zu beteiligen.

  • … das Engagement und die Beteiligung von Mitarbeitern und Führungskräften steigern möchtest.

  • … Techniken lernen willst, die dabei helfen Widerstände zu erkennen und aufzulösen.

  • … Lust auf erfolgreiche Change-Prozesse hast.

Mehr dazu

Warum ein kostenloser Minikurs?

Eine meiner Mentorinnen hat mich letzte Woche gefragt, warum ich denn diesen Minikurs kostenlos durchführe? Sie ist der Überzeugung, dass kostenlose Leistung für viele nichts wert sei und sich daher meine Zielgruppe erst gar nicht dazu anmelden werde.

Ich kann das nachvollziehen, klar. Und dennoch: Ich kaufe nur dann von jemanden, wenn ich dieser Person vertraue. Zum Vertrauen zählt auch, dass ich sie kenne. Also ja, ich biete kostenlosen Content an, damit mich potentielle Kunden kennenlernen.

Aber meine Hauptmotivation ist eine ganz andere: Ich bin der Meinung, dass jedes Unternehmen mehr denn je eine hohe Wandlungsfähigkeit braucht. Ohne die schaffen wir den Absprung aus der Krise durch Corona einfach nicht. “Wer heute nicht an morgen denkt, ist morgen schnell von gestern” ist dabei mein Leitspruch. Lies dazu auch gerne meinen Blogbeitrag über die Krise und ihre Auswirkung auf die Unternehmen.

Innovation, Agilität und Digitalisierung sind wesentliche Aspekte für Unternehmen, die morgen noch erfolgreich sein wollen. Wenn da nur nicht diese Ängste, Bedenken und Widerstände wären.

Daher möchte ich meinen Beitrag dazu leisten die Wandlungsfähigkeit von Unternehmen zu steigern.

Was kann ich mir von einem “Minikurs” erwarten?

Ich habe ehrlich gesagt lange überlegt wie ich diesen Kurs nennen soll. Die Idee kommt aus dem Onlinebusiness. Dort findet sich der Begriff Challenge, doch der passte aus meiner Sicht nicht ganz so. Danach begann ich mit der Impulswoche und nannte auch die schnell in eine Workshop-Reihe um. Doch ich erhielt keine Anmeldungen. Auf Nachfrage bei potentiellen Teilnehmern erfuhr ich, dass Workshop-Reihe so groß klinge und viel Aufwand sei.

Also habe ich mich für den Begriff Minikurs entschieden.

  • Im Minikurs erwarten dich fünf Tage lang Impulse und sofort umsetzbare Aufgaben.

  • Morgens, gegen 7:30 Uhr, bekommst du ein E-Mail mit der Aufgabe des Tages. Der Aufwand für die Aufgabe beträgt im Schnitt 10 bis 15 Minuten.

  • Die Aufgabe lässt sich in deinem täglichen Tun umsetzen und erfordert keinen Mehraufwand.

  • Mit jeder Aufgabe bekommst du auch einen kurzen Impuls worum es bei der Aufgabe eigentlich geht und warum diese wichtig ist.

  • Du kannst dich, wenn du magst, mit anderen in einer exklusiven Community austauschen und zusätzliche Impulse holen.

  • Täglich gehe ich via Zoom und Facebook live. Gegen 17:30 Uhr finden diese Kurz-Webinare statt. Du bekommst Ideen zur Lösung des jeweiligen Widerstandes und Feedback zu den Ergebnissen deiner Aufgabe.

  • Am Ende der fünf Tage hast du ein tieferes Verständnis für Widerstände und Ängste im Change und kannst diese als Ressource nutzen.

Was, wenn ich keine Zeit habe?

Auch diese Frage hat mich in letzter Zeit öfters erreicht. Die gute Nachricht: Melde dich trotzdem an. Meine Live-Webinare werden aufgezeichnet und stehen dir auch im Nachhinein noch gerne zur Verfügung. Dazu bekommst du einen Link zu den Videos, die du dir dann ansehen kannst, wenn du Zeit hast.

Natürlich ist live immer besser, weil du deine Fragen stellen kannst. Und dennoch: Auch die Aufzeichnungen helfen dir weiter. Und die Aufgaben kannst du ohnehin in deinem Tempo abarbeiten. Diese bleiben solange in deinem Postfach, wie du möchtest.

Ich weiß schon alles über Change. Warum sollte ich teilnehmen?

Du bist versiert in der Verwendung von Modellen wie 3 Ebenen nach Edgar Schein oder die 8 Phasen nach Kotter? Change Management ist schon seit vielen Jahren dein Begleiter? Großartig, das sind tolle Voraussetzungen für den Minikurs. Ja, ich bin der Meinung, dass du dennoch davon profitieren kannst. Warum?

  1. Wir verwenden auch neue Ansätze wie Reiter-Elefant von Jonathan Haidt oder mein selbst entwickeltes und erprobtes Modell des Cultural Change Canvas.
  2. Du tauschst dich mit anderen aus und bekommst wieder neue Blickwinkel.
  3. Und selbst, wenn du etwas schon kennst: Von einer anderen Person erklärt oder anders interpretiert, schafft möglicherweise wieder neue Blickwinkel.

Muss ich unbedingt in der Facebook Gruppe teilnehmen?

Nein, natürlich nicht. Wir werden uns zwar intensiv in der Gruppe austauschen, aber das ist optional. Klar profitierst du durch den Austausch mit anderen, aber notwendig ist es nicht. Du bekommst für das tägliche Live-Webinar einen Link für Zoom und kannst auch dort teilnehmen und deine Fragen stellen.

Versäume diese einmalige Gelegenheit nicht. Diesen Minikurs werde ich frühestens in drei Monaten wieder machen. Also los, melde dich an. Was hast du zu verlieren?

Hier geht es zur Anmeldung